Unserer Schule


Das sind wir: die Johann-Hugo-von-Orsbeck-Schule!


Unsere Schule heißt Johann-Hugo-von Orsbeck Schule. Sie ist benannt nach dem Kurfürsten und Erzbischof Johann Hugo von Orsbeck, der auf der Brenter Burg geboren ist. Die Burg steht zwischen dem Kurfürstenweg und dem Kirchweg. Heute ist aber nur noch der Wohnturm zu sehen. Im Jahre 1962 wurde der Grundstein für diese Schule gelegt. 1964 konnte sie eingeweiht werden. 1990 wurde sie um zwei Klassen erweitert. Zwischendurch musste eine Klasse wegen Platzmangel in der alten Schule am Kirchweg unterrichtet werden. Ebenfalls im Jahre 1990 wurde die Tomberghalle erbaut, in der teilweise der Sportunterricht durchgeführt wird. Seit 2008 ist unsere Schule nun eine offene Ganztagsschule (OGS).

Johann Hugo von Orsbeck:

Johann Hugo von OrsbeckJohann Hugo von Orsbeck wurde am 30.01.1634 auf der Brenter Burg in Großvernich geboren. Er hatte acht Geschwister. 1642 ging er mit seinem Bruder auf die höhere Schule in Köln. 1650 begann seine geistliche Laufbahn. Zuerst in Köln, dann in Trier, später folgte das Studium in Rom. Viele Jahre lebte und arbeitete er in Speyer und Trier. 1675 wurde er Bischof von Speyer. 1676 Kurfürst und Erzbischof von Trier. Er starb am 6.01.1711. Johann Hugo von Orsbeck stiftete die Vernicher Pfarrkirche, die in den Jahren 1722/23 erbaut wurde.